News
 

Weinberge

Das Gebiet

Nach den vielen Jahren, die ich hier in den Hügeln verbracht habe und in denen ich dieses schwierige Handwerk ausübe, kann ich von mir sagen, nicht viele Gewissheiten zu haben. Die zahlreichen Variablen, die es im Weinbau gibt, wechseln noch immer jedes Jahr und der Weinmarkt ist sehr komplex geworden. Eine der wenigen Gewissheiten ist neben unserer großen Leidenschaft sicherlich unser Land. Diese Hügel sind wirklich ein wunderbarer Ort, um hochwertigen Wein zu erzeugen und ich glaube, sie wären auch in der Lage, ausgezeichnete Weine hervorzubringen, wenn wir die so genannten „internationalen Rebstöcke“ anbauen würden. Ebenfalls sehr wertvoll ist der Eigensinn der Weinbauer, die fortfahren die klassischen traditionellen Weinsorten anzubauen, ganz vorne weg den Dolcetto, gefolgt vom Barbera und, in geringerem Maße, dem Nebbiolo.

Rebsorten und Weine

Es war für uns nicht schwierig, in der von meiner Familie angelegten Spur fortzufahren, denn auch wenn wir neue Technologien und moderne Weinkeller eingeführt haben, so sind der Charakter und die Identität unserer Weine doch immer traditionell geblieben. Natürlich haben wir in all diesen Jahren das richtige Gleichgewicht zwischen Struktur und Eleganz, zwischen Körper und Trinkbarkeit gesucht und ich glaube, dass der Hügel, auf dem wir den Wein anbauen, uns diese Aufgabe sehr erleichtert hat.
Die weiße Erde und die gute Ausrichtung geben uns einen guten Körper und auch eine gute Langlebigkeit, während die Höhenlage (500 – 550 m ü.d.M.) uns intensiven Duft und Frische am Gaumen sichert.